Donnerstag, 31.01.2008

Da für heute nochmal Kalorienverbrauch dringend notwendig war, hatten wir uns entscheiden, wieder mit der Bahn auf die Scharzseespitze zu fahren. Klaus wollte seine Wunde zumindest in einer angenehmen Athmosphäre lecken (wobei er aufgrund des Weiberfastnachts-Tages hier etwas genauer danach suchen musste) während wir auf dem schon bekannten Weg in Richtung Sarner Scharte unterwegs waren. Es schien zwar wieder die Sonne, jedoch liess der kalte Wind eine Ahnung davon aufkommen, warum sich die Jahreszeit Winter nennt.
Auf halber Strecke ging der Teil der Materialschlacht in die nächste Runde. Meine Schneeschuhe brachen im Bereich der Aufhängung, Christian bekam Probleme mit der Bindung. 
Durchgefroren aber zurfrieden mit einem weiteren schönen Tag kehrten wir dann ins Tal zurück. 





           
















nächster Tag ---->                               Freitag  
 

          zurück zur Startseite -->                       Bergtagebuch
 

Um zurück zur letzten Seite zu kommen betätigt bitte den "Zurück"-Button Eures Browsers.