Montag, 1.09.2008



Nach einer sehr feuchten Nacht hatten sich die Wolken früh morgens erstmal verzogen, so dass der erste Blick auf das Dreigestirn (Eiger, Mönch und Jungfrau) freigegeben war. Das war leider nicht von langer Dauer. Von Westen kamen dichte Wolken herbei. Und da sich der vorgesehene Abmarsch (natürlich) mal wieder etwas verschob, gingen wir bei den ersten Regentropfen los. Die nahen Aussichtsgipfel liessen wir also aus und so ging es gemächlich entlang des Höhenweges in Richtung Faulhorn. Immer wieder machten sich dichte Wolken breit, so dass sich der Blick auf die nähere Umgebung fokussierte. Auf dem Wege beobachteten uns hunderte von schwarzen Eidechsen, die der Regen hinausgetrieben hatte.
Nach der Hälfte der Strecke lockte die erste Einkehr - die Weberhütte. Aber die meisten entschieden sich für das Weitergehen, so dass nach weiteren 1 1/4 h mit einem steilen Schlußanstieg das Berghotel Faulhorn auf 2680 m (Europas ältestes Berghotel von 1830) erreicht wurde. Hier tankte jeder auf seine Art die leeren Akkus wieder auf (Uli trank sogar freiwillig ein Erdinger!).
Nun ging es nur noch bergab in Richtung Bachalpsee. Hier wo sich bei schönem Wetter die eisbedeckten Gipfel im klaren Wasser spiegeln und Hunderte von Touristen mit Kameras ausschwärmen (es gibt ja eine nahe Seilbahn), waren diesmal nur reichlich Wolken zu bewundern.
Aus den Wolken wurde nach und nach dichter Nebel, so dass wir bei einsetzendem Regen fast am Berggasthaus First vorbeigegangen wären.
Hier wurden gerade die letzten Unentwegten, die trotz Nebel hochgefahren waren, ins Tal entlassen. In einem recht funktionellen Ambiente (schliesslich handelt es sich unübersehbar um ein Skigebiet) waren die Lager im Untergeschoß untergebracht.
Zum Abend hin wurde die Selbstbedienung beendet und wechselte zu einer netten Betreuung durch die Chefin Miriam persönlich. Mit einem schmackhaften 4-Gang-Menü wurde der Abend dann beschlossen.


Aufstieg 975 m, Abstieg 745 m m, ca.6 h


Morgendlicher Blick in Richtung Grindelwald 



kurzfristiger Ausblick vom Höhenweg - in der Tiefe der Brienzer See



Der Bachalpsee auf dem Weg zum First



          nächster Tag ---->                               Dienstag
 

          zurück zur Startseite -->                       Bergtagebuch
 

Um zurück zur letzten Seite zu kommen betätigt bitte den "Zurück"-Button Eures Browsers.