Sonntag, 31.10.2010

Die Lösung, die sich Dipendra ausgedacht hatte für den heutigen Tag, hatten wir so nicht erwartet - Sanatal trug das gesamte Gepäck. Aber für ihn lohnte sich derVerdienst und wenn man sich viele Träger ansieht, ist das Volumen nichts ungewöhnliches. Ein schlechtes Gewissen bleibt trotzdem.
Das Wetter war ungewöhnlich - nach Sonnenschein an jedem Morgen war es heute bewölkt. In den Höhen schien es zu schneien. Passend dass ich mir diesen Tag ausgesucht hatte, um erstmals mein Solar-Ladegerät auf den Rucksack zu schnallen. Das brachte mir natürlich jede Menge Kommentare ein.
Nach kurzer Wanderung ging es nach einer langen Mani-Mauer steil in Serpentinen aufwärts. Unterwegs überholten wir Rasen, der selbst ohne Gepäck kaum vorwärts kam. Zu seiner Entschuldigung muss allerdings noch gesagt werden, dass er sich wohl den Knöchel verstaucht hatte. Nach einer Teepause in einer Lodge in Ghyaru auf rund 3.700m fing es leicht an zu schneien.  So blieben uns teilweise nur noch die Tiefblicke auf diesem sonst sehr schönen Höhenweg. Nach und nach verstärkte sich der Schneefall, so dass wir bei Schneetreiben in arger Kälte in Nawal ankamen. In der dortigen Lodge bekamen wir recht zugige Räume über dem Stall. Nach dem Essen zogen wir uns dann auch in die warmen Schlafsäcke zurück.
Auch abends wurde es kaum gemütlicher, da der Diningroom nicht geheizt war. So ging es schnell zurück in Schlafsäcke.
Nachts kamen jedoch schon wieder die Sterne heraus, so dass wir auf Besserung hofften.


Tagesdaten:

Aufstieg:  625m
Abstieg: 250 m

 
    kleine Kunstwerke                                                                                                                    Tiefblicke

 
                                                                                                                    Aufstieg nach Ghyaru                                                                                                   
       
                                           
                                                                            Ankunft im Schneetreiben von Nawal

 
          nächster Tag ---->                               Montag
 

          zurück zur Startseite -->                       Bergtagebuch
 

Um zurück zur letzten Seite zu kommen betätigt bitte den "Zurück"-Button Eures Browsers.