Dienstag, 2.11.2010


Nach einem guten aber eher etwas kargen Frühstück ging es weiter. Rasen hatte sich verabschieded und Santalal und Dipendra hatten sich sein Gepäck aufgeteilt.
Nach einigen vergeblichen Anläufen hatte auch Luise noch eine passende nepalesische Wollmütze gefunden, die in den kommenden Tagen noch gute Dienste leisten sollte.
Langsam ging es aus dem Ort, der auch Distrikthauptstadt ist, heraus. Immer wieder versuchten fliegende Händler ihre Ware an den Mann/Frau zu bringen. Mit tollen Blicken auf das Annapurna-Massiv, die Ganggapurna und den Abzweig zum Lake Tilicho (mit rund 5.000m einer der höchstgelegenen Seen überhaupt) ging es weiter.
Auf dem Dach einer Lodge genossen wir bei einem Tee diese Blicke nochmals besonders. Dabei trafen wir auch eine Hauser-Gruppe wieder, die wir schon mehrfach gesehen hatten.
An einer weiteren Stelle, die einen besonderen Blick zum Chulu-Massiv bot, konnten wir uns gegenseitig mit dem Erstellen von Gruppenfotos aushelfen.
Dann kamen wir langsam über die 4.000er Marke. Die Landschaft war entsprechend karg geworden. In Yak Karka angekommmen, gab es Probleme. Die Zimmer waren alle durch grosse Gruppen belegt. So mussten wir zu viert in einem einfachen Raum unterkommen, der sonst für die Träger vorgesehen ist. Dipendra ist dann noch die ganze Strecke nach Thorong Phedi gelaufen, um Räume für morgen zu reservieren.
Luise, Christian und ich sind dann noch ein wenig weiter gegangen und durften dabei noch zwei ausnehmend schöne Yaks und die Aussicht zur Annapurna gewundern.
Die Nacht und die sanitären Anlagen waren dann eher zum Vergessen. Brettharte Liegen, Glatteis in der Toilette - all das liess auf den kommenden Tag hoffen.
Aber immerhin liess das gute Essen (unsere Bestellungen liessen wie immer den Tisch überquellen) unsere Laune wieder steigen.

Tagesdaten:

Aufstieg:  585m
Abstieg: 85 m

 
Tilicho Peak                                                                                                                                Rückblick nach Manang

 
           Auf dem Weg nach Yak Karka                                                                                            Annapurna-Massiv

 
Annapurna-Massiv                                                                                                                        Teepause bei Ledar

 
 Gruppenfoto vor dem Chulu                                                                                                        Rückblick zur Annapurna

 
                                                                                                                                    Yaks bei Yak Karka

          nächster Tag ---->                               Mittwoch    
 

          zurück zur Startseite -->                       Bergtagebuch
 

Um zurück zur letzten Seite zu kommen betätigt bitte den "Zurück"-Button Eures Browsers.