Mittwoch, 17.06.2015

Nachdem unsere Vermieterin uns mitteilte, dass in Castel del Monte mittwochs Markt sei, hatten wir diesen Nachbarort als erstes Ziel auserkoren. Der Ort, der vor einigen Jahren Schauplatz der Dreharbeiten zm Clooney-Film The American war, ist ebenfalls sehr sehenswert. Aber auch hier sind Spuren des Erdbebens unübersehbar. Viele Baustellen gibt es im Ort.  Der "Markt" aber war ein Reinfall -  zwei Stände, das wars. Nach einem Rundgang und dem Besuch der örtlichen Alimentari (Tante-Emma-Laden) zog es uns wieder zurück. Unterwegs noch ein kurzer Stop an einer archäologischen Ausgrabungsstelle, dann ging es zurück nach Santo Stefano. Gut dass wir uns dann direkt zur Ortsbesichtigung aufmachten. Nach einem Rundgang (der trotz vieler Gassen doch recht schnell zu schaffen ist) und einem Eis in der Gelateria (tolles selbstgemachtes Eis zu einem Spott-Preis) schafften wir es gerade vor dem nahenden Gewitter in unser Domizil.
 
                                                                        Castel del Monte

 
                   
   Castel del Monte                                                                                                        Santo Stefano di Sessiano

 

                                                                                                              Santo Stefano di Sessiano

Donnerstag, 18.06.2015

Starker Wind hatte die Wolken des Vorabends vertrieben. So entschieden wir uns für eine Bergtour auf dem Campo Imperatore. Über die Bergstrasse, die direkt von S. Stefano auf den Campo Imperatore führt, fuhren wir in eine sehr ungewöhnliche aber faszinierende karge Landschaft. Nicht umsonst spricht man hier auch von Klein-Tibet. Kalter Wind empfing uns beim Start am Fonte Vetica. Ein recht ordentlich markierter Weg führte aufwärts, jedoch immer stärkere Sturmböhen behinderten unseren Aufstieg. Dazu kam eine nicht erwartete Kälte und tief hängende Wolken, so dass wir nach 400 Höhenmetern die Tour abgebrochen haben. Überrschend, dass uns ein Bergsteiger von oben entgegen kam. Wieder unten angekommen, schien die Sonne als wäre nichts gewesen. Nach einer kurzen Rast fuhren wir dann nach Rocca Calascio, einer alten Festung oberhalb des Ortes Calascio. Die Festung (vermutlich im 10. Jahrhundert erbaut) ist die höchstgelegene in den Abruzzen. Unterhalb der Festung befindet sich die Kirche Santa Maria della pietá. Die Festung war auch Drehort zum Fantasy-Film der Tag des Falken. Von den Mauern des beeindruckenden Bauwerks hat man einen hervorragenden Rundumblick. 

 

                                        Am Fonte Vetica

 

            Am Fonte Vetica                                                                                                                    Rocca Calascio

 

                    Santa Maria della Pietá                                                                                            Rocca Calascio

Freitag, 19.06.2015

Sonne pur beim Aufwachen - so hatten wir uns den Urlaub vorgestellt. Nach einem Frühstück auf unserer Terasse stand die erste Radtour auf dem Programm. Über Calascio ging es dann immer leicht ansteigend nach Castel del Monte und weiter hinauf zu einem Pass auf 1.600m. Von dort in kurzer Abfahrt zur Abzweigung zur Fonte Vetica auf dem Campo Imperatore. An dieser Abzweigung stehen zwei Grillstationen - Holzhütten in denen Metzger Fleisch, Käse und Getränke verkaufen. An grossen Grills kann man dann seine Spiesse etc. selber grillen. Aufgrund der noch bevorstehenden Radkilometer verzichteten wir auf die Köstlichkeiten und begnügten uns mit einem Bier (das dort auch immerhin nicht klein war). Nach einigen kleinen Gegenanstiegen wurden wir mit einer Traumabfahrt nach S. Stefano belohnt. Dass der Abend mal wieder mit einem  Gewitter endete, störte da kaum. 

Tourdaten: 49,22 km, 836 hm
Route: Santo Stefano - Calascio - Castel de Monte - Abzweig Fonte Vetica - Santo Stefano

 

 

 
          nächste Tage ---->                               Samstag-Dienstag
 

          zurück zur Startseite -->                       Bergtagebuch
 

Um zurück zur letzten Seite zu kommen betätigt bitte den "Zurück"-Button Eures Browsers.