Sonntag, 22.10.2006

Der Sonntag begann erstmal mit viel Zeit. Sollte der Bustransfer doch erst am Nachmittag stattfinden, da die Strasse nach Tinqui wegen Bauarbeiten tagsüber gesperrt ist. Der Bummel durch Cusco führte mich unter anderem zu einer Parade an der Plaza d'Armas.
Am Nachmittag ging es dann zum Bushalteplatz (der nicht wirklich als solcher zu identifizieren war). Ein hier wartender, recht klapperig aussehender Bus war dann aber nicht unserer, denn der war schon ausgebucht. Wir durften dann noch (aus uns nicht ersichtlichen Gründen) auf den nächsten, nicht minder klapprig aussehenden Bus warten und dann am Abend gen Tinqui starten. Viele Einheimische waren unterwegs ins Tal des Rio Tinquimayo, so dass auch dieser Bus mehr als voll war. Nach einer rasanten Fahrt über holprige Pisten (bei der die einbrechende Nacht gnädig die Sicht auf tiefe Abgründe verdeckte) erreichten wir dann am späten Abend das Dorf Tinqui. Da war es wieder - unser Bergerlebnis.
In einem einfachen Hostal bezogen wir ein grosses Gemeinschaftslager und bekamen von unserem Koch Erasmo noch eine Portion Spaghetti.

 
        Parade in Cusco                                                                                                                                Zwiegespräch



           Warten auf den Bus - das Lachen vergeht noch.....

nächster Tag ---->                                                                23.10.06
 

zurück zur Startseite -->                                                        Bergtagebuch
 

Um zurück zur letzten Seite zu kommen betätigt bitte den "Zurück"-Button Eures Browsers.