Donnerstag, 12.10.2006

Und weiter ging es. Nach dem Frühstück im Hof wurden wir im Hafen herzlich verabschiedet. Dann ging es zur Nachbarinsel Taquile. Zur Überquerung der Insel blieb auch nicht viel Zeit. Immerhin konnten wir noch eine Factory besichtigen, wo handgemachte Alpaka-Waren verkauft wurden (ich konnte da nicht ohne Einkauf vorbeigehen). Aber immerhin wurden auch Karolina und Rita beim Schmuck fündig. Nach einer kurzen Besichtigung von Ruinen aus der Vor-Inka-Zeit (da legte unser Guide Percy Wert drauf) ging es zurück zum schon wartenden Schiff. Immerhin mussten wir ja mittags wieder zurück sein. Die Fahrt über den sonnigen See verlief ruhig, jeder hing seinen Gedanken nach. Auch einzelne Aussetzer des Motors machten uns nicht unruhiger als die Crew, die dies schnell wieder repariert bekamen.
Zurück an Land ging es weiter mit dem Bus über das Altiplano nach Sillustani, einer Gräberstätte. Die Fahrt war sehr angenehm, sehr passend dazu die Musik von William Luna. Ein Reiseführer sprach von der trägen Melancholie des Altiplano - ein sehr passender Begriff.
In Sillustani konnte Percy, der sich auch stark in Sachen Archäologie engagierte, mit seinem Wissen glänzen und uns viel über die vielen Gräberarten (unter- und oberirdisch, aus Vor-Inka und Inkazeit) erzählen. Nur dass er ein Alpaka ärgerte und Steffi angespuckt wurde war nicht so glücklich.......
Auf der Rückfahrt hielten wir dann noch an einem Hof der Borochas, wo wir einen Einblick in Leben und Arbeiten auf einem kleinen und gepflegten Hof erhielten.
Einige von uns wissen nun sogar wie Kartoffeln mit Lehmsoße schmecken.
Am Abend dann noch ein besonderes Highlight - in einem einheimischen Lokal gab es eine peruanische Spezialität - Meerschweinchen. Schmeckt wirklich nicht übel, aber wenn man Hunger hat, ist es nicht der Weissheit letzter Schluss.

  

Hafen von Amantani                                                                        Hafen von Taquile


     
  die Nationalblume von Peru - blüht über das ganze Jahr                      Abstieg zum Hafen von Taquile

 
            Blick auf Puno                                                                                       Alpakaherde


  
                Grabtürme in Sillustani

nächster Tag ---->                                                                13.10.06
 

zurück zur Startseite -->                                                        Bergtagebuch
 

Um zurück zur letzten Seite zu kommen betätigt bitte den "Zurück"-Button Eures Browsers.