Donnerstag, 07.08.2003


Die letzte Etappe stand für uns an. Von der Croda da Lago sollte es an den Fuss der Civetta gehen. Über einen guten breiten Weg ging es zum schon weithin sichtbaren Wegweiser, dem Becco di Mezzodi. Vom Pass neben diesem Gipfel hat man einen genialen Blick auf die Berge um Cortina d'Ampezzo. Sorapiss und Cristallo dominieren das Panorama im Nordosten, die Tofanen im Norden und die Civetta und der Pelmo warten im Süden.
Dermassen hin und hergerissen kann man sich kaum entscheiden, welcher Anblick der schönere ist. Genauso schwer fällt der Weiterweg.
Über die Almböden. geht es dann abwärts bis man nahe dem Passo Staulanza das Rifugio Citta di Fiume erreicht. In der kleinen Hütte gibt es nur wenige Betten. Glücklich, wer eines davon ergattert, denn die Lager im Keller sind nun wirklich kaum jemandem zuzumuten.
Unter den Hängen des Monte Pelmo zieht sich dann der Weg durch Schotter und Latschen hinüber zum Staulanza-Pass, wo ein kleines Rifugio auch Unterkunft bietet. Wir zogen jedoch weiter in Richtung Civetta, wobei sich die Strapazen der letzten Tage bei uns allen in dem einen oder anderen Wehwehchen bemerkbar machten.
Vorbei am Skigebiet, das vom Städtchen Alleghe heraufzieht, kamen wir zum letzten Aufstieg am Fusse der Civetta. Nach knapp 300 Metern Aufstieg erreichten wir mit dem Rifugio Coldai einen weiteren Höhepunkt der Tour. Ein sehr gepflegtes Haus, von dem viele Kletterer ihre Touren in den Wänden des Civetta-Massivs unternehmen. Mit einem herrlichen Farbenspiel in den Wänden des Pelmo und der fernen Bosconero-Gruppe ging dieser Tag dann zur Neige.

Auf 910 hm, ab 820 hm - Gehzeit ca. 7 h   
  

 
Rifugio Croda da Lago am Lago di Federa


Tiefblick nach Cortina d'Ampezzo


Die Civetta


heile Welt an der Croda da Lago


Hüttenruhe?


Der Pelmo im Abendlicht


nächster Tag ---->                                                             Freitag
 

zurück zur Startseite -->                                                     Bergtagebuch
 

Um zurück zur letzten Seite zu kommen betätigt bitte den "Zurück"-Button Eures Browsers.