Freitag, 08.08.2003

"Nur noch der Abstieg ". Dieses Ziel sollte recht einfach sein, zumal es auch eine Seilbahn nach Alleghe gibt. Über den nahen Coldaisee sollte es über den Weg Nr. 4 abwärts gehen. Die ersten Hinweise "difficile" konnten uns nicht abschrecken, das tat dann aber doch der Weg. Mit den dicken Rucksäcken nicht so beweglich und nicht wissend, wie es denn wirklich weitergeht, entschieden wir uns für den Rückzug. Dadurch hatte sich unsere Zeitplanung natürlich entscheiden verschlechtert. Der Bus im Tal war fast unerreichbar. So stiegen wir dann über den Aufstiegsweg vom Vortag wieder abwärts. Der folgende Weg durchs Skigebiet verlief jedoch recht zügig, so dass wir die Seilbahn fast noch frühzeitig genug erreichten. Im Endeffekt fehlten nur wenige Minuten. Unten angekommen kam der Bus dann mit etwas Verspätung um die Ecke. Auf unser Winken blieb der Fahrer tatsächlich auf offener Strecke stehen und lud un sein. Sowas sollten sich unsere Busfahrer durchaus mal merken.
So kamen wir dann doch noch rechtzeitig zu den weiteren Verbindungen in Corvara und Bruneck. Dass unser Pensum an Glück immer noch nicht aufgebraucht war, zeigte sich am Auto, dessen Batterie durch ein vergessenes Licht total  amEnde war. Jedoch kam nach wenigen Minuten auf dem einsamen Parkplatz ein Retter in der Not vorbei. So fand die Tour auch hier noch ein positives Ende.

Auf 135 hm, ab 605 hm - Gehzeit ca. 2,5 h   
  

 
Am Rifugio Coldai


Alleghe

 

zurück zur Startseite -->                                                     Bergtagebuch
 

Um zurück zur letzten Seite zu kommen betätigt bitte den "Zurück"-Button Eures Browsers.