Donnerstag, 25.07.2002


Und wieder ein weiterer Traumtag - strahlend blauer Himmel liess uns mit neuem Elan der nächsten Aufstieg angehen. Schnell ging es in Sepentinen hinauf gen Westen zum letzten Pass dieser Tour. Viele wunderschöne Blumen säumten wie schon in den vergangenen Tagen unseren Weg. Sogar einige zarte Edelweiss konnte man bei genauer Suche entdecken. Dass das "Männertreu" immer wieder die Phantasie unserer Damen zum Überschäumen brachte - wer mag es ihnen verdenken.
Dann wurde der Lago di Goletta, ein Gletschersee erreicht. Nach einer kurzen Rast ging es dann mit viel Schwung zum letzten steilen Aufstieg zum Col de Bassac Déré. Oben belohnte uns schon eine phantastische Aussicht. Der Blick zurück ging zur Grivola und dem Gran Paradiso, auf der anderen Seite lockten die eisgepanzerten Berge des französochen Grenzkammes, hinter dem der Nationalpark Vanoise liegt. Vom Pass musste dann auch noch der erste Gipfel endlich erklommen werden. Mit der Becca de la Traversière ist hier ein leichter Wander-Dreitausender quasi eben mitzunehmen. Die Aussicht, die zwar immer wieder von durchziehenden Wolken dramatisch verändert wurde, ist unglaublich. Der Mont Blanc liegt in seiner ganzen Pracht vor einem. Dann ging es doch rasch hinunter, da der kräftige Wind uns doch gut zu schaffen machte. Vorbei an den inzwischen stark geschwundenen Gletschern ging es hinunter durch wieder wunderschön blühende Wiesen. Nach einer letzten Rast, die uns vom kalten Wind doch etwas verleided wurde, erreichten wir mit dem Rif. Mario Bezzi ein Quartier der Extraklasse. Mit einer wunderbaren Mahlzeit, die einem Gasthof der gehobenen Klasse in nichts nachstand, wurde der Abend beschlossen.  


            

Lago di Goletta                                                                                                           

 

nächster Tag ---->                                                       Freitag
 

zurück zur Startseite -->                                                Bergtagebuch
 

Um zurück zur letzten Seite zu kommen betätigt bitte den "Zurück"-Button Eures Browsers.