Dienstag, 5.11.2002
 

Mit wieder normalen Aufstehzeiten (6-7-8) ging es heute weiter. Kurz nach dem Zeltplatz folgte ein letzter steiler Aufstieg zum Marmolapass auf 3.000m.
Unterwegs konnten wir schöne Häuser und gepflegte Äcker bewundern. Unter anderem wohnt hier ein Sherpa, der den Everest in 18 Stunden bezwungen hat.
Vom Pass folgte noch einmal ein wunderbarer Blick auf die nahen hohen Gipfel, von denen sich nur der Mount Everest in Wolken hüllte. Weiter hinten im Tal lag die Siedlung Junbesi und das Kloster Thupten Choling. Schon zog sich der Weg abwärts bis wir nach mehreren Bachüberquerungen eine wunderschöne Lodge erreichten - die Riverside Lodge.
Nach einem wunderschönen Weg entlang des Baches und einem kurzen Gegenanstieg erreichten wir das Dorf Paphlu auf 2.545m. Hier gab es zwar auch noch keine Strassen aber dafür einen kleinen Flugplatz. Die kleine Schotterpiste erweckte zwar keine grosse Begeisterung, aber es war die einzige Möglichkeit, wieder nach Kathmandu zu kommen. Vorbei an mehreren bewaffneten Militärs ging es vom Flugplatz zu unserer Lodge, in der wir die Nacht verbringen sollten. Aber Überraschung - im Garten waren unsere Zelte aufgeschlagen, denn die Besitzer der Lodge waren nicht aufzutreiben. So kam es zu einer weiteren unerwarteten Nacht in den Zelten, was einigen von uns garnicht so unrecht war. Lediglich die aufdringlichen Jugendlichen, die gemäss einer alten Sitte mit Musik um Geld bettelten, gingen uns nach und nach doch mehr auf die Nerven. Dabei war die einheimische Musik noch garnicht so schlimm, nervend waren nur die lauten westlichen Takte aus den Ghettoblastern.
Mit einer abschliessenden Tombola, bei der unsere Träger, Küchenmannschaft und Guides mit nicht mehr benötigten Ausrüstungsgegenständen beschenkt wurden, und einem gemeinsamen Abendessen ging dieser Abend dann zuende. Mit zwei Kannen Mustangkaffee (enthält Reisschnaps) und Whisky-Lemon wurde uns auch dann der Abend nicht zu lang und kalt.

                                              
Aufstieg:       735m
Abstieg:        840m         

 
       Ein neuer Tag kündigt sich an

 

Blick vom Marmola-Pass zum Pike Peak                        

 
                                                                  Om mani padme hum 


        An der Riverside-Lodge

 
    Die Verlosung

 
        Abschiedskuchen und warme Getränke vom Küchenteam

nächster Tag ---->                                                                06.11.02 
 

zurück zur Startseite -->                                                        Bergtagebuch
 

Um zurück zur letzten Seite zu kommen betätigt bitte den "Zurück"-Button Eures Browsers.