Mittwoch, 6.11.2002
 

Das Abenteuer ging weiter. Nach normalem Aufstehen stand nach dem Frühstück die Verabschiedung von Trägern und Küchenmannschaft an. Das Ganze verlief so herzlich, dass man kaum das Gefühl hatte, sich erst wenige Tage gekannt zu haben.
Nach einem kurzen Besuch in der nahen Papierfabrik, wo noch alles von Hand gemacht wird, die aber mangels Touristen derzeit stillgelegt ist, ging es dann zum Flugplatz. Strenge Kontrollen standen  an, wobei wir uns sicher waren, dass die Soldaten eigentlich garnicht so recht wussten, wie sie ihren Metalldetektoren nutzen sollten. Jedenfalls blieben mein Taschenmesser und Werkzeug in der schmutzigen Wäsche unentdeckt.
Dann kam die kleine 2-motorige Maschine der Yeti-Airline. Alle 16 Plätze waren von uns voll belegt und das Abenteuer begann. Innerhalb kurzer Zeit waren wir in der Luft und konnten noch einmal unseren Weg her aus der Vogelperspektive betrachen. Mit faszinierenden Tiefblicken wurde der Rückflug zu einem grossartigen Erlebnis.
In Kathmandu holte uns dann schnell wieder Wärme, Lärm und Hektik ein, die wir im schon bekannten Godavari-Hotel schnell hinter uns liessen. Die Dusche war für viele von uns dann der grösste Genuss.
Am Nachmittag nutzten einige von uns dann schon einmal die Einkaufsmöglichkeiten von Thamel. Dass Michael die volle Zeit im grossen Pilgrim's Book Store nutzte, überraschte keinen von uns wirklich. Trotz des nepalesischen Neujahrstages waren viele Geschäfte geöffnet. In dem nicht so grossen Trubel konnten wir erste Erfolge beim Feilschen erzielen.
Dies wurde abends mit einheimischen Rum noch gefeiert, wobei wir mit dem Schlafengehen gegenüber den Vortagen gewaltig über die Stränge schlugen.

                                              

   Gruppenbild mit Mannschaft

 

         

                                  der "Flughafen"                 


                                                                                       Anflug auf Kathmandu

 

nächster Tag ---->                                                                07.11.02 
 

zurück zur Startseite -->                                                        Bergtagebuch
 

Um zurück zur letzten Seite zu kommen betätigt bitte den "Zurück"-Button Eures Browsers.