Mittwoch, 17.03.2004


Nachts werde ich wach und höre den Regen aufs Zelt tröpfeln. Nun ja, kein gelungener Tagesstart. Aber wie ich feststelle, war es nur ein Traum, denn beim Verlassen des Zeltes erwartet uns ein weiterer strahlender Tag. In der Ferne grüsst der weisse Gipfel des Numbur, der uns auch schon lange auf unserer letzten Tour begleitet hatte. Ein langer Abstieg erwartet uns heute. Weit unten im Tal ist der der zu überquerende Fluss zu erkennen Vorbei an vielen gepflegten Sherpa-Höfen geht es abwärts. Da wir uns auf einem wenig von Trekkern benutzten Wege befinden, sind wir natürlich die Attraktion besonders für die Kinder. Immer wieder zwingen die blühenden Bäume und Sträucher uns förmlich zu Fotopausen. In der Tiefe wird dann der Fluss auf einer stabilen Brücke überquert. Die Zeit, in der jede Flussquerung auf wackeligen Brücken ein Abenteuer war, ist glücklicherweise schon länger vorbei. Dass ich trotzdem noch meine persönlichen Abenteuer auf schwankenden Brücken mit zu niedrigem Geländer erleben darf, will ich aber nicht verschweigen.
Steil zieht der Weg dann wieder hinauf. Nach knapp 300m Aufstieg wartet dann wieder das Küchenteam mit einer willkommenen Stärkung. An einem solchen Platz mit toller Aussicht rastet es sich umso besser. Natürlich werden wir auch hier wieder ausgiebig bestaunt.
Im Gegensatz dazu bestaunen wir immer wieder die Einheimischen, die oft ein mehrfaches des eigenen Körpergewichtes die Berge hinaufschleppen. Der Vergleich mit den Ameisen ist hier teilweise sicher nicht zu weit hergeholt.
Auf einem schönen Höhenweg treffen wir noch auf ein (leider auch verschlossenes) Kloster. Weiter auf diesem Wege treffen wir dann später auf den aus Bhandar hinaufziehenden Normalweg zum Everesttrek. In Sete schlagen wir dann unser Lager auf, wo wir uns bei Coke und Hot Lemon auf den ersten Höhepunkt am Folgetag, den Lamjura La mit rund 3.500m vorbereiten.

Aufstieg:  890m     Abstieg:  885m


 

                                    Auf dem Weg durch das Sherpa-Land
 

             

nächster Tag ---->                                                                18.03.04 
 

zurück zur Startseite -->                                                        Bergtagebuch
 

Um zurück zur letzten Seite zu kommen betätigt bitte den "Zurück"-Button Eures Browsers.