Freitag, 1.11.2002
 

Heute hiess es Abschied nehmen vom Kloster und seinen liebenswerten Bewohnern, von denen einige nochmals kamen, um uns zu verabschieden. Dies geschah, indem jedem von uns auf typisch nepalesische Art ein Seidenschal umgehängt wurde, was uns nicht zum letzten Mal passieren sollte.
Nachdem einige von uns schon leichtere Beschwerden mit dem Magen gehabt hatten, erwischte es Gudula heute richtig heftig, so dass sie mit einer kleinen Gruppe langsam nachkommen musste. Der Rest stieg noch zu einer Anhöhe auf, von wo bei guter Sicht der Mount Everest sichtbar sein sollte. Das Glück war uns aber nicht hold und so ging es rasch weiter. Über rutschige Wege, die in der Regenzeit reine Schlinderbahnen sein müssen, ging es abwärts.
Am frühen Mittag erreichten wir an einer Kreuzung eine ehemalige Lodge und Teehaus. Wie so oft in der vergangenen Tagen trafen wir auch viele unserer Träger hier. Nach ausgiebiger Rast ging es noch ein kleines Stück weiter, bis es an einem wunderbar restaurierten Kloster das übliche opulente Mittagessen gab.
Dies wirkte sich für den folgenden, recht langen Anstieg nicht bei jedem so vorteilhaft aus, so dass sich die Gruppe teilweise doch ein wenig quälen musste.
Auf der Höhe angekommen genossen einige noch den schönen Talblick von einer nahen Kuppe. Danach ging es durch einen wunderschönen Wald rasch abwärts zum nahen Kloster Kinkurding auf knapp über 3.000 m. Das Kloster ist umstanden von einer grösseren Siedlung kleiner Häuschen, die der Meditation dienen.
Unterhalb des Klosters wurde für uns eine Wiese schnell in Handarbeit gerodet, um Platz für die Zelte zu schaffen. Nach kurzer Zeit kam auch der Rest der Gruppe an, der einen anderen und kürzeren Weg gefunden hatte. Gut, dass sich Guides nicht mit dem Weg vertun, sondern immer nur neue Wege ausprobieren.

                                              
Aufstieg:   1030m
Abstieg:      535m         

 
        Abschied von Mele Gompa

   
                                          Gipfelstimmung 

 
                                                                              Lagerbereitung

nächster Tag ---->                                                                02.11.02 
 

zurück zur Startseite -->                                                        Bergtagebuch
 

Um zurück zur letzten Seite zu kommen betätigt bitte den "Zurück"-Button Eures Browsers.