Donnerstag, 08.08.2002


Ein lang gehegter Traum sollte heute verwirklicht werden: Die Radtour um die Sella. Vier Pässe sind hierbei zu bewältigen. Dabei geht es teilweise auf den Spuren des Giro d'Italia, der im Frühjahr über den Pordoi und Campolongo-Pass Corvara erreichte. Von eben diesem Corvara begann ich die Tour und fuhr über Colfosco aufwärts (teilweise bis 12 %)  zum rund 650 m höher gelegenen Grödnerjoch. Der Verkehr war schon recht dicht und leider nehmen nicht alle Autofahrer genügend Rücksicht auf die Radfahrer. Oben am Pass (2137m) erschliest sich eine Aussicht auf den nahen Langkofel und das Grödner Tal. Nach einer schönen Abfahrt unter den Wänden der Sella trifft man auf den Abzweig zum Sellajoch, von wo es wieder angenehm aufwärts geht und man auf 2240 m den nächsten Pass erreicht. Von hier dominiert das Langkofel-Massiv mit Plattkofel und Fünffingerspitzen den Blick, während man im Süden schon Canazei und die Marmolata erkennt. Weiter zieht sich die Abfahrt (bis zu 11%) bis zum nächsten Abzweig - nun geht es hinauf zum Passo Pordoi, von dem sich einen Seilbahn zum Sass Pordoi hinaufschwingt. Hier tummeln sich wie auf den anderen Pässen auch die Ausflüglermassen, so dass die Parkplätze den Ansturm kaum schaffen. Radler sind ebenfalls in grossen und kleinen Gruppen unterwegs, sind alle Pässe hier jedoch wegen iherer besonderen Aussicht sehr lohnenswert.Vom Pordoijoch dominiert der Blick nach Osten zu den Bergen um den Monte Pelmo. In 33 Kehren geht es dann weit hinunter nach Arrabba von wo die letzte Steigung des Tages am Passo Campolongo (1875 m) in Angriff genommen wird.Von dort geht es dann gemütlich hinunter nach Corvara, das vom Klotz des Sassongher überragt wird.
         Strecke: 57 km    Höhenmeter im Aufstieg: 1.645
 
 
             Die Sella von Colfosco                                                                                                       
 
                Das Langkofel-Massiv vom Sellajoch                                                                            Die Marmolata
   
                        Blick vom Pordoi-Joch                                                                        Zurück in Corvara

zurück zur Startseite -->                                                        Bergtagebuch
 

Um zurück zur letzten Seite zu kommen betätigt bitte den "Zurück"-Button Eures Browsers.